Alles für die Tonne

Unsere Müllberge wachsen, aber damit nicht genug: Durch falsche Entsorgung von Verpackungen, Lebensmitteln, Elektroschrott und Co. vervielfältigt sich dieses Problem und macht somit jeden gut gemeinten Recycling-Willen zunichte.

 

Obwohl die Mehrheit der Deutschen Mülltrennung befürworten und sogar praktizieren, landen jedes Jahr bis zu 60% des Verpackungsmülls in der falschen Tonne. Nicht immer steckt Bequemlichkeit dahinter. So mancher verzweifelt schlichtweg an dem nicht ganz einfachen deutschen Trennsystem.

 

Das muss nicht sein! Bekanntlich macht Übung den Meister. Wir helfen Ihnen dabei.

Eine kleine Müllübersicht: Was gehört in welche Tonne?

Leichtverpackungen

(aus Metall, Verbundmaterial und Kunststoff)

- > Gelber Sack / Gelbe Tonne

 

Altpapier, unbeschichtet + sauber

(Papier, Karton und Verpackungen)

-> Papiertonne

 

Altpapier, wasserunlöslich beschichtet oder verschmutzt

(Papier, Karton und Verpackungen)

-> Gelber Sack / Gelbe Tonne (beschichtet)

-> Restmüll (verschmutzt)

 

Biologisch abbaubare Abfälle

(Gemüseschalen, Pflanzen und Essenreste im Zeitungspapier eingewickelt, sofern nicht bunt bedruckt)

-> Biomüll-Tonne

 

Leere Flaschen und Gläser

-> Altglascontainer

ACHTUNG: Kein Keramik, Porzellan, Glühlampe, Spiegel und Fensterglas!

 

Alle anderen Abfälle

(z.B. Zigarettenkippen, Windeln, Hygieneartikel, Scherben und Glühlampen)

-> Restmüll

ACHTUNG: Keine schadstoffhaltigen Produkte + Energiesparlampen!

 

Schadstoffhaltige Abfälle

(z.B. Energiesparlampen, Farben, Lacke)

-> Sondermüll (Recyclinghof)

 

 

 

 

Die 5 häufigsten Müllmythen- richtig oder falsch?

1. Joghurtbecher müssen ausgespült werden

    falsch: der Becher sollte jedoch vollständig ausgelöffelt sein

 

2. Deckel dürfen mit ins Altglas

    falsch: Kunststoffdeckel und Kronkorken kommen in den Gelben Sack.

 

3. In die Gelbe Tonne dürfen nur Verpackungen mit dem Grünen Punkt

    falsch: seit 2009 müssen Verpackungen nicht mehr mit dem Grünen Punkt markiert werden.

              Er ist also keine Voraussetzung für den Gelben Sack

 

4. Kompostierbare Plastiktüten dürfen in den Biomüll

    falsch: sie brauchen zu lange, um zu verrotten.

    -> Gelber Sack / Gelbe Tonne

 

5. Altglas nach Farben trennen bringt nichts

    falsch: schon eine einzige grüne Flasche kann 500 Kilogramm Weißglas verfärben.

 

Ihr Direktkontakt zu uns

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen benötigen.


E-Mail senden

040 360228-0002

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die hit. Buchstaben

Über uns

Hier finden Sie die Zahlen und Fakten zu unserem Unternehmen.
Mehr erfahren

Ehrlenhof in Ahrensburg

Unsere Referenzen

Machen Sie sich ein Bild davon, wie unsere Immobilien live aussehen.
Mehr erfahren

Eine Frau arbeitet an einem Computer

Karriere

Entdecken Sie unsere vielseitigen Jobangebote und finden Sie ihren Traumjob.

Mehr erfahren